Grundschule Nord, Wettbewerb, Traunreut, 2019

Ob Vierseithof, Zwiehof oder Einfirsthof – in der Vergangenheit hatte man im Landkreis Traunstein keine Scheu vor der Größe. diese großformatigen Typologien prägen bis heute das Bild der Region. der Einfirsthof, oder auch die noch speziellere Form des Bundwerkstadels, sind ein Musterbeispiel für einen nachhaltigen Umgang mit Landschaft und Umwelt. Hochfunktional alles unter einem Dach zu beherbergen und dabei den menschlichen Maßstab nicht zu verlieren ist auch der Anspruch der neuen Grundschule in Traunreut. Sie sucht ihre Wurzeln in regionaler Baukultur und übersetzt sie in die heutige Zeit.

  • nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil 2019
  • Auftraggeber: Stadt Traunreut
  • Format: nichtoffener Realisierungswettbewerb
  • Größe: 20.000 cbm
  • Beteiligte: zusammen mit FAM Architekten und Micheller und Schalk Landschaftsarchitekten